Kirchenkreis Hamm

(D)Eine Konfi-Zeit

Die Ressourcen der Kirche nehmen ab, die Gemeindemitgliederzahlen gehen zurück, die Konfirmandenjahrgänge werden langsam kleiner. Die Pensionswelle rollt auf uns zu und wir wollen nicht, dass sie unsere Konfis und Kolleg*innen unter sich begräbt. Deshalb haben wir uns vor drei Jahren zum ersten Mal mit der Konfirmandenbeauftragten unserer Kirche, Dr. Iris Keßner, in einem Arbeitskreis getroffen. Mit allen interessierten 13 Pfarrerinnen und Pfarrern aus 7  Kirchengemeinden! Mit dem ganzen Jugendreferat und der Jugendkirche! Interprofessionell haben wir uns immer wieder getroffen, ausgetauscht, diskutiert und auch mal miteinander gekämpft: Um ein neues Konzept der Konfirmandenarbeit zu erarbeiten, das qualitativ überzeugt und personelle Ressourcen spart. Unser Ergebnis: Ein Konzept für den ganzen Kirchenkreis – mit Zustimmung des Kirchenkreises und der Landeskirche. Eine Konfi-Zeit in Modulen, am Wochenende, zentral verwaltet, verkürzt auf 15 Monate und nicht immer im nahegelegenen Gemeindehaus. Konfis suchen sich aus, mit welchen anderen Jugendlichen sie in einer Gruppe sein wollen, welche Workshops und Gottesdienste sie besuchen. Ehrenamtliche leiten Gruppen gleichberechtigt und gut geschult. Unsere Konfi-Zeit ist ein bunter Korb aus dem Best of unseres Kirchenkreises. Das Jugendreferat organisiert ein großes Segel- Camp in Holland und ein Konfi-Camp an der Lippe. Pfarrer*innen bringen überall ihre theologische Kompetenz ein, aber machen nicht mehr alles allein. Kirchenkreis, Kirchengemeinde und Jugendarbeit bieten alle kleine Einblicke in die Arbeit der Kirche- Praktika oder Church Activites, wie wir sie nennen. In und mit der Jugendkirche feiern die Konfis ihre Gottesdienste und werden dort auch konfirmiert. So lernen Konfis die Ortsgemeinden und Jugendreferat und Jugendkirche, Ehrenamtliche und Hauptamtliche gleichzeitig kennen. Und wir uns auch – und das ist nicht immer nur leicht, strukturell holpert und stolpert es immer wieder, für unser Vorhaben gibt es keine Vorbilder! Aber es ist es wert: Ein erster Jahrgang ist mit 200 Konfis aus 5 Gemeinden unterschiedlichster Größe gestartet und wird 2022 konfirmiert. Ein zweiter Jahrgang meldet sich gerade begeistert an und das motiviert uns sehr. Corona hat zwar auch uns hart getroffen – wird uns aber nicht stoppen! Im Gegenteil: In drei Jahren werden sich noch mehr Gemeinden im Kirchenkreis unserer Konfi-Zeit angeschlossen haben und die strukturellen Veränderungen sich so weit eingespielt haben, dass eine Entlastung  der Ressourcen spürbar wird.

 


Video zum Projekt „(D)Eine Konfi-Zeit“
Bidergalerie zum Projekt „(D)Eine Konfi-Zeit“

Kontakt

Pfarrer Ulrich Brodowski

ulrich.brodowski@kirchenkreis-hamm.de

 

Diakon Hendrik Scheffler

hendrik.scheffler@kirchenkreis-hamm.de

 

Homepage